Aktuelles. Durch die neuen Standards zur Bilanzierung der Umsätze (IFRS 15) und der Leasingverträge (IFRS 16) werden Bilanzen international vergleichbarer. Gleichzeitig reduziert sich der bilanzpolitische Ermessensspielraum.

AKTUELLES

Informiert sein

STELLWERK » Fachwissen » Aktuelles

IFRS 15 UND IFRS 16 – IST IHR UNTERNEHMEN STARTKLAR?

Beide Regelungen haben große Auswirkungen auf Organisation, Prozesse und Kennzahlen eines Unternehmens.

Angleichung IFRS an US-GAAP hat ihren Preis

Durch die neuen Standards zur Bilanzierung der Umsätze (IFRS 15) und der Leasingverträge (IFRS 16) werden Bilanzen international vergleichbarer. Gleichzeitig reduziert sich der bilanzpolitische Ermessensspielraum.

IFRS 15 sorgt mit der vorgeschriebenen Ausweisung der Umsatzerlöse bei Erfüllung der Leistungsverpflichtungen vor allem bei Unternehmen mit Mehrkomponentenverträgen, wie beispielsweise Telekommunikationsanbietern oder Softwareherstellern, für einen hohen Aufwand bei der systemseitigen Umsetzung der Anforderungen. Die Regelung ist grundsätzlich jedoch für alle kapitalmarktorientierten Unternehmen ab dem 01.01.2018 verpflichtend, die nach IFRS bilanzieren.

IRFS 16 ändert elementar die Regelung der Leasingabwicklung für Leasingnehmer. Durfte ein Unternehmen bisher von dem Wahlrecht zwischen Operating- oder Finanz-Leasing Gebrauch machen, gilt ab 01.01.2019 für Leasingnehmer nur noch der Right-of-Use Ansatz. Folglich müssen alle Leasingverträge geprüft werden, ob sie gemäß der Neuregelung ein bilanzwirksames Leasingverhältnis darstellen.

Veränderung der Kennzahlen

Beide Regelungen führen zwangsläufig zu drastischen Veränderungen der gängigen Kennzahlen, wie beispielsweise Umsatzrendite, Eigenkapital- oder Verschuldungsquote. Das frühzeitige Erkennen der Auswirkungen und Einleiten entsprechender Maßnahmen schützt Sie vor unliebsamen Überraschungen und Erklärungsnot.

Nutzen Sie die Änderungen zusätzlich als Chance der Prozessoptimierung

Derartige Novellierungen bieten sich generell an, um alte Prozesse und Strukturen zu hinterfragen und neu zu organisieren. Mit den Nice-To-Know Präsentationen von STELLWERK zu den IFRS-Neuregelungen erhalten Sie einen ersten komprimierten Überblick über die Veränderungen und Umsetzungsoptionen. Profitieren Sie bei der Analyse und der Suche nach Lösungsansätzen von unserer langjährigen Erfahrung im Rechnungswesen im Allgemeinen und in SAP im Besonderen:

Für welche Unternehmen IFRS 15 verpflichtend ist und wie Sie das 5-Stufen Modell zur Erlösrealisierung anwenden; inkl. Voraussetzungen für SAP RAR, Implementierungsschritten und Beispielen.
STELLWERK Nice-To-Know

Bilanzierung nach IFRS 15 mit SAP RAR

Für welche Unternehmen IFRS 15 verpflichtend ist und wie Sie das 5-Stufen Modell zur Erlösrealisierung anwenden; inkl. Voraussetzungen für SAP RAR, Implementierungsschritten und Beispielen.

Download
Welche Vorteile das Regelwerk für die Bilanzierung von Leasingverträgen bringt und welche Auswirkungen IFRS 16 auf Organisation und SAP- System hat; inkl. Beispielrechnung.
STELLWERK Nice-To-Know

Bilanzierung nach IFRS 16: Abwicklung von Leasingverträgen

Welche Vorteile das Regelwerk für die Bilanzierung von Leasingverträgen bringt und welche Auswirkungen IFRS 16 auf Organisation und SAP-System hat; inkl. Beispielrechnung.

Download
zurück