Referenzen. Das Ergebnis zählt – aber auch der Weg dorthin. Eine präzise Analyse und ein intelligentes Konzept sind die Voraussetzung. Dann kommt es auf gutes Projektmanagement und auf die Fähigkeit an, alle Beteiligten „mitzunehmen“.

 

PROJEKT-BEISPIELE

Mit Ergebnissen überzeugen

STELLWERK » Referenzen » Projekt-Beispiele

PROJEKT-BEISPIELE ZEIGEN

Erst zufrieden sein, wenn die Kunden es sind

Das Ergebnis zählt – aber auch der Weg dorthin. Eine präzise Analyse und ein intelligentes Konzept sind die Voraussetzung. Dann kommt es auf gutes Projektmanagement und auf die Fähigkeit an, alle Beteiligten „mitzunehmen“.

Die folgende Übersicht zeigt einige repräsentative Beispiele unserer Kundenprojekte aus den letzten Jahren.

Kategorie
Systemgröße ab
Gesamtaufwand ab

SAP-Beratung

Aufgabenstellung:

Validierung des betriebswirtschaftlichen Controlling-Ansatzes im Hinblick auf Steuerungsrelevanz & HANA-Fähigkeit

Kundennutzen:

  • Ausrichtung der Wertefluss-Ketten am SAP-Standard und damit Erhöhung von Transparenz, Aktualität & Geschwindigkeit
  • Investitionssicherheit in Hinsicht auf S/4HANA

Eckdaten:

Kunde: Europäische Container-Terminal- und Logistik-Gruppe
Systemgröße: > 500  User
Gesamtaufwand: 4 Personentage

Aufgabenstellung:

Zwei halbtägige Inhouse-Workshops mit Mitarbeitern aus der Finanzbuchhaltung und aus dem Controlling mit diesen Themen:

  1. SAP S/4HANA im Rechnungswesen – Überblick
  2. Belegsplitt/Profitcenter und Segment
  3. CO/FI Online-Integration
  4. Neue Anlagenbuchhaltung
  5. Ledger-Technik für parallele Rechnungslegung
  6. Margin Analysis (S/4HANA Ergebnisrechnung)
  7. Geschäftspartner
  8. Fiori/Reporting

Kundennutzen:

Umfassender Überblick über die Funktionalitäten von S/4HANA im Rechnungswesen als Entscheidungsgrundlage und zur Ausgestaltung des geplanten S/4HANA Migrationsprojekts.

Eckdaten:

Kunde: Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 300  User
Gesamtaufwand: 2 Personentage

Aufgabenstellung:

CMS/CDMO-Projekte USA – Planungsphase und Optimierung DEV

  • Für den Projekttyp CMS/CDMO sollen PSP-Elemente als Kontierungsobjekte etabliert werden, inkl. CATS.
  • Der klare Fokus liegt dabei auf den Projekten in den USA.
  • Deutschland wird außerdem Themen wie buchungskreisübergreifende Kontierung auf PSP-Elemente sowie
    buchungskreisübergreifende Stundenbuchungen erarbeiten.

Kundennutzen:

  • Aufbau von konzernweiten Prozessen für die Projektabwicklung
  • Sicherstellung Vergleichbarkeit der Landesgesellschaften
  • Optimierung aller Intercompany-Prozesse

Eckdaten:

Kunde: Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG
Systemgröße: < 500  User
Gesamtaufwand: 64 Personentage

Aufgabenstellung:

Support als Experten & Ratgeber für die Fachabteilung zur Weiterentwicklung der Konsolidierungssoftware, beispielsweise

  • Umhängen einer Gesellschaft
  • Ist-Aufnahme & Aufwandsindikation für
    • automatische Buchung von über ALE erzeugten Belegen
    • EC-CS NKF
    • Konzernabschluss
  • u. v. m.

Kundennutzen:

Schneller, testatfähiger, aussagekräftiger

Eckdaten:

Kunde: Städtisches Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 500  User
Gesamtaufwand: 12 Personentage

Aufgabenstellung:

Workshops

  • zur Bewertung & Auswahl eines Szenarios der Fiori-Basisarchitektur
  • theoretische Grundlagen Fiori
  • praktische Grundlagen Fiori im System
  • Praxisbeispiele Fiori-Applikationen
  • Analyse Berechtigungskonzept GUI
  • Entwicklung & Implementierung korrespondierendes Berechtigungskonzept Fiori
  • Definition S/4HANA-Prämissen im Fiori-Konzept
  • Einbindung externer Fiori-Apps:
    • Auswahl und Art der Integration
    • technische Umsetzung/Implementierung Fiori Launchpad Designer
    • Dokumentation und Know-how Transfer (Schulung)

Kundennutzen:

  • schnelle Verfügbarkeit des nötigen Fachwissens
  • zügige Einführung der Fiori-Apps

Eckdaten:

Kunde: Städtisches Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 500  User
Gesamtaufwand: 18 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Unterstützung & Beratung der SAP-Teams bei der bestehenden Datenarchivierung sowie bei der Implementierung neuer Archivierungsobjekte und -prozesse
  • Entwicklung Solution Design und Templates für Archivierungsprozesse zur sicheren Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
  • Vorarbeiten zur Einführung von SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM)

Kundennutzen:

  • interner Wissensaufbau zur Datenarchivierung
  • Strukturierung der Aktivitäten rund um das Thema Datenarchivierung
  • Verschlanken bzw. Bremsen des Datenwachstums der SAP S/4HANA-Datenbank
  • gesetzliche Anforderungen im In- und Ausland werden sicher erfüllt

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Online-Modeversandhändler
Systemgröße: 2.000  User
Gesamtaufwand: 115 Personentage

Aufgabenstellung:

Workshop

  • Aufzeigen der prozessualen Optionen, des Customizings und die Absicherung dieser kritischen Funktionen durch ein Vier-Augen-Prinzip
  • prototypische Einrichtung der Funktionen auf dem Test-System

Kundennutzen:

Zeitersparnis durch automatisierte Prozesse bei maximaler Compliance-Absicherung

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500  User
Gesamtaufwand: 2 Personentage

Aufgabenstellung:

Unterstützung beim Betrieb des gerade frisch installierten SAP S/4HANA-Systems

Kundennutzen:

  • schneller Know-how Aufbau der IT-Abteilung in den neuen Funktionen des S/4HANA
  • gute User-Zufriedenheit durch schnelle Reaktionszeiten

Eckdaten:

Kunde: NEW AG
Systemgröße: ca. 350 User
Gesamtaufwand: 20 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Implementierung einer einheitlichen Lösung für elektronische Rechnungsstellung und Steuermeldewesen
  • Einführung von SAP Document and Reporting Compliance im SAP-Standard
  • Anbindung von elektronischen Rechnungen in mehreren europäischen Ländern (Italien, Ungarn, Spanien, Portugal)
  • Abbildung von SAF-T Anforderungen in Polen, Portugal, Rumänien

Kundennutzen:

  • einheitliche, zentralisierte Softwarelösung zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
  • vereinfachtes Monitoring gesetzlicher Aufgaben (Umsatzsteuervoranmeldung, elektronische Fakturierung etc.)

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Online-Modeversandhändler
Systemgröße: 2.000 User
Gesamtaufwand: 189 Personentage

Aufgabenstellung:

Unterstützung der Fachabteilung im Tagesgeschäft und bei kleinen Projekten

Kundennutzen:

Entlastung der Fachabteilung & Know-how Transfer

Eckdaten:

Kunde: Technisch-wissenschaftlicher Verein
Systemgröße: 50-250 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

Übernahme des gesamten Implementierungsprojektes von einem der internationalen Top 5-Beratungshäuser als Generalunternehmer:

  • Gesamtprojekt- und Teilprojektleitung
  • fachliche Nacharbeit der offenen Punkte des Feinkonzepts
  • Umsetzung des neuen Rechnungswesen-Konzepts
  • fachliche und technische Beratung für die neu einzuführenden Module Treasury & Cash Management
  • fachliche Begleitung Implementierung aller logistischen Module und Prozesse, z. B. Purchase-to-Pay
  • Etablierung der neuesten Reporting- & Konsolidierungstools der SAP (SAC, embedded Analytics, Group-Reporting)
  • technischer Support für Customizing, Schnittstellen-Migration & -Anpassung, Custom Code-Migration & -Anpassung, Berechtigungskonzept, Unit Test

Kundennutzen:

Performante neue Systemlandschaft für den Konzern ohne Altlasten (Greenfield-Projekt):

  • optimale, moderne Geschäftsprozesse
  • Ist- und Plan-Werteflüsse in ein homogenes Konstrukt integriert
  • neuste Funktionalitäten in SAP verfügbar
  • hohe Usability durch den Einsatz von SAP Fiori gewährleistet
  • Reporting-Möglichkeiten modernisiert

Eckdaten:

Kunde: Energieversorgungskonzern in NRW
Systemgröße: ca. 1.000 User
Gesamtaufwand: 1.200 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Erarbeitung und Klärung der Detailanforderungen auf Basis des aktualisierten Kontierungshandbuchs
  • Implementierung der kundeneigenen Customizing-Tabelle und Erweiterung in der Bestellbearbeitung
  • Erstellung der technischen Dokumentation und Übergabe an Gerolsteiner

Kundennutzen:

Vollständig integrierte und automatische Ableitung der Kontierungsobjekte → Zeiteinsparung und Qualitätsgewinn im P2C-Prozess

Eckdaten:

Kunde: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
Systemgröße: ca. 250 User
Gesamtaufwand: 5 Personentage

Aufgabenstellung:

Vorbereitung, Durchführung und Ergebniszusammenstellung eines Workshops zu den Themen

  • Zahlungsverkehr
  • Zinsabrechnung
  • Disposition
  • Liquiditätsstatus/-planung
  • Roadmap & Aufwandsindikation

Kundennutzen:

  • Planungssicherheit für das weitere Vorgehen bei der Implementierung einer Treasury-Lösung
  • Entscheidungsgrundlage für die Software-Auswahl

Eckdaten:

Kunde: Deutscher Medienkonzern
Systemgröße: ca. 700 User
Gesamtaufwand: 3 Personentage

Aufgabenstellung:

Durchführung der ersten technischen Migration zu SAP S/4HANA im Bereich Rechnungswesen

Kundennutzen:

Know-how Transfer und friktionsfreie Migration durch erfahrenes Beratungsteam

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Anbieter von Textil-Management
Systemgröße: ca. 2.000 User
Gesamtaufwand: 100 Personentage

Aufgabenstellung:

Unterstützung Einführung SAP S/4HANA im Bereich Cash Management mit Fokus auf

  • Bankkontenverwaltung
  • Cash & Liquidity Management (OneExposure)
  • Verwaltung und Freigabe von Zahlungsdateien (BCM)
  • Bankkommunikation (CGI/camt) über MBC

Kundennutzen:

  • höhere Transparenz im Liquiditätsmanagement
  • Maximierung der Automatisierung in der Finanzdisposition
  • abgesicherte Zahlungsprozesse ohne Medienbrüche

Eckdaten:

Kunde: Europäischer Übertragungsnetzbetreiber
Systemgröße: ca. 1.000 User
Gesamtaufwand: 160 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Übernahme kumulierte Anschaffungs-/Herstellkosten und Abschreibungswerte für ca. 13.000 Anlagen in einen neu eingerichteten Buchungskreis rückwirkend zum 31.12.2020
  • Übernahme aller Anlagenbewegungen des Geschäftsjahres 2021
  • vorher Aufbau und Implementierung neue Anlagenklassen-Struktur

Kundennutzen:

Schnelle und pragmatische Übernahme von Anlagenstammdaten in eine neue Unternehmensstruktur

Eckdaten:

Kunde: Städtisches Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 300 User
Gesamtaufwand: 14 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Grobkonzept für die Optimierung des SAP ELKO
  • Analyse der aufgenommenen Pain Points
  • Feinkonzept für die Umsetzung
  • Realisierung
  • Tests
  • Schulung FEBAN

Kundennutzen:

Technisches Konzept und Aufwandsindikation für die Umsetzung eines Projekts zur

  • besseren Unterstützung von Buchungsvorgängen über User-Exit
  • höhere Automatisierungsquote (z. B. bei Avisen, kundenübergreifenden Zahlungen etc.)

Eckdaten:

Kunde: Dienstleister für Tankabrechnungen
Systemgröße: ca. 500 User
Gesamtaufwand: 25 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeptioneller Aufbau und Etablierung einer automatisierten Validierung im SAP BANF-Prozess

Kundennutzen:

Signifikant verbesserter BANF-Prozess:

  • Nutzung der BANF/Bestellarten je Bestellprozess
  • Kontierung der Kostenarten, differenziert nach Aufwand/Investition
  • Nutzung der CO-Objekte (KST/PSP/Innenauftrag …) in Abhängigkeit der kontierten Kostenarten

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Einrichtung der elektronischen Steuermeldung im europäischen Ausland
  • Implementierung E-Invoicing

Kundennutzen:

Signifikant verbesserter BANF-Prozess:

  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
  • Digitalisierung von Melde- und Fakturierungsprozessen

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Online-Modeversandhändler
Systemgröße:  2.000 User
Gesamtaufwand: 170 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Moderation fachspezifischer Workshops
  • Abschlusspräsentation
  • ausführliche Ergebnisdokumentation

Kundennutzen:

  • Know-how Aufbau in Bezug auf den Funktionsumfang von S/4HANA
  • Entscheidungen werden für den ganzen Konzern getroffen, welcher S/4HANA-Funktionsumfang realisiert werden soll

Eckdaten:

Kunde: Städtisches Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 500 User
Gesamtaufwand: 27 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Ist-Aufnahme Systeme, Prozesse, Painpoints
  • Entscheider-Workshops Rechnungswesen
  • Scope-Bestimmung
  • Roadmap
  • Ergebnispräsentation/Entscheidungshilfe

Kundennutzen:

  • Know-how Aufbau in Bezug auf den Funktionsumfang von S/4HANA
  • Klarheit in der Ausprägung des zukünftigen S/4HANA-Systems
  • Planungssicherheit in Bezug auf Zeit und Kosten für das Migrationsprojekt

Eckdaten:

Kunde: Weltweit führender Hersteller von Beschlägen für Fenster und Türen
Systemgröße: ca. 500 User
Gesamtaufwand: 31 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Optimierung der Prozesse und Werteflüsse nach der S/4HANA-Migration
  • konzernweite Etablierung der Benutzeroberfläche SAP Fiori
  • Verbesserung der Ergebnisrechnung durch Nutzung der neuen Tabellenstrukturen

Kundennutzen:

Höhere Usabilität und Funktionalität für die Endanwender

Eckdaten:

Kunde: Global agierender Entwickler/Hersteller von Spezialchemikalien für die verarbeitende Industrie
Systemgröße: > 300 User
Gesamtaufwand: 11 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Umsetzung automatisierter Datenaustausch zwischen ServiceNow und SAP
  • System-Einstellung im SAP ERP für den Roll-out der Stundenerfassung mit dem SAP Cross Application Time Sheet (CATS)
  • Abbildung zusätzlicher Anforderungen des Bereichs DEV in der Schnittstelle SN => SAP für die Projektanlage
  • Anpassungen der CATS-Logiken im ERP aufgrund zusätzlicher Anforderungen durch die Bereiche DEV und ORG
  • verstärkte Beteiligung in Testing + HyperCare
  • Konzeption neue Schnittstelle + Erweiterung der bestehenden Schnittstelle

Kundennutzen:

Vollautomatischer Datenaustausch und damit Vereinfachung der Projektmanagement-Prozesse

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 60 Personentage

Aufgabenstellung:

Feinkonzept, Umsetzung, Test, Produktivsetzung:

  • Textübernahme aus dem Verwendungszweck
  • Abstimmung Buchungslogik
  • Übersicht noch nicht beschriebener Buchungsfälle

Kundennutzen:

Weitere Automatisierung/Beschleunigung/Fehlerreduktion bei
der elektronischen Kontoauszugsverarbeitung im internationalen Umfeld

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 18 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Unterstützung bei täglichen Aufgaben des Liquiditätsmanagements
  • Optimierung Tagesfinanzstatus

Kundennutzen:

Sicherstellung des korrekten Ablaufs der Cash- und Liquiditätsprozesse und des Reportings

Eckdaten:

Kunde: Kuratorium
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 5 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Datenqualität schaffen; offene Posten reduzieren
  • Stammdaten und Prozesse optimieren
  • Rückkehr zum Standard, wenn sinnvoll
  • Ledger-Ansatz für parallele Rechnungslegung IFRS und Local GAAP umsetzen (2 Dummys)
  • mindestens Blaupause für die Umstellung des führenden Ledgers auf IFRS
  • neue Anlagenbuchhaltung implementieren
  • Zusammenführung von RE-FX, SPL für Indien, Umsatzkostenverfahren und Profitcenter-Rechnung in die Tabelle FAGLFELXT
  • Objekt „Segment“ im Rechnungswesen/Controlling einrichten
  • Bilanzdaten zum Segment generieren

Kundennutzen:

Schaffung der Grundlagen für ein neues Rechnungswesen-Konstrukt und die S/4HANA-Implementierung

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Hersteller von medizin-technischen Produkten
Systemgröße: 250-500 User
Gesamtaufwand: 250 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Optimierung der SAP Anlagenbuchhaltung
  • Erhöhung der Treffergenauigkeit im SAP ELKO
  • Sicherstellung GDPdU

Kundennutzen:

  • Etablierung von optimalen Geschäftsprozessen
  • Reduzierung des internen Aufwand in den Fachabteilungen

Eckdaten:

Kunde: Deutscher Entwickler und Produzent von Wohnwagenzubehör
Systemgröße: 50 User
Gesamtaufwand: 140 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Erledigung des Tagesgeschäfts als Inhouse-Berater:in
    – Customizing/Update der eingesetzten Lösungen im FI/CO
    – Unterstützung bei Drittanwendungen z. B. LucaNet
    – Support der SAP FI/CO Benutzerorganisation mit Fokus auf die Key User
    – Training der SAP FI/CO-Benutzer
    – Optimierung wiederkehrender Aktivitäten im FI/CO-Bereich z. B. Monatsabschluss sowohl im FI als auch im CO
  • Beratung und Betreuung des FB FI/CO
  • Begleitung von Projekten im Bereich FI/CO
    – Niederstwert-Ermittlung
    – Fremdwährungsbewertung etc.
  • Übernahme von Projekten im Bereich FI/CO
    – CO-PA

Kundennutzen:

  • Überbrückung einer Vakanz
  • Sicherstellung eines vollständigen Know-how Transfers
  • Erweiterung des Fachwissens im Bereich SAP FI/CO

Eckdaten:

Kunde: Deutscher Entwickler und Produzent biotechnologisch hergestellter Impfstoffe und Pharmazeutika
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 51 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Erstellung SOLL-Konzept
  • Customizing IM, CO
  • Anpassung Reporting
  • weiterführender Support

Kundennutzen:

  • konzerweit einheitliche Abbildung des Prozesses
  • pragmatische Steuerung des Investitionsprozesses über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg

Eckdaten:

Kunde: International führender Hersteller von Stab- und Profilstahl
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 18 Personentage

Aufgabenstellung:

Löschung & Archivierung Buchungen von Lagerbewegungen und Finanzpositionen

Kundennutzen:

Reduzierung der Datenlastrate & Performance-Steigerung des neuen S/4HANA-Systems unter Wahrung der gesetzlichen Anforderungen des deutschen Steuerrechts in Bezug auf Aufbewahrung und Formatvorgaben

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Online-Modeversandhändler
Systemgröße: 2.000 User
Gesamtaufwand: 160 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Migration SAP ERP 6.0 zu S/4HANA 2020
  • Projektleitung & -management

Kundennutzen:

  • Verfügbarkeit neuer Funktionalitäten in SAP
  • hohe Usability durch den Einsatz von SAP Fiori
  • Erweiterung der Reporting-Möglichkeiten

Eckdaten:

Kunde: NEW AG
Systemgröße: ca. 350 User
Gesamtaufwand: 850 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „NEW mit S4HANA weiter auf Innovationskurs“

Aufgabenstellung:

Know-how Aufbau im Zusammenhang mit der S/4HANA-Migration

Kundennutzen:

  • Die Verantwortlichen können einschätzen:
    – wann bestehende Fiori-Berichte genutzt werden können,
    – wann und wie Fiori-Berichte durch Endanwender, Key-User oder die IT angepasst werden können,
    – welche Möglichkeiten zur Fiori-Eigenentwicklung bestehen.
  • Die seit S/4HANA 2020 integrierte Anbindung an die SAP Analytics Cloud und die damit einhergehenden Chancen sind bekannt und können genutzt werden.
  • Basis für zukünftige Entscheidungen, mit welcher Technologie (Fiori, embedded BW, externes BW, SAC) welche Berichtsanforderungen abgedeckt werden können.

Eckdaten:

Kunde: NEW AG
Systemgröße: ca. 350 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Konzeption
  • Testmanagement
  • Umsetzung

Kundennutzen:

  •  Sicherstellung der kaufmännischen Budgetsteuerung
  • Reporting der Cash- & Liquiditätsbedarfe
  • Überführung des gesamten Genehmigungsprozesses in SAP

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: ca. 500 User
Gesamtaufwand: 170 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Brownfield-Migration auf S/4HANA
  • Umstellung der parallelen Kontenlösung auf Ledger
  • Customizing
  • Mitarbeiter-Schulungen
  • Dokumentationen

Kundennutzen:

  • State-of-the-Art SAP-System mit neuester Datenbank-Technologie implementiert
  • optimierte Geschäftsprozesse im Rechnungswesen
  • bereinigte Stamm- und Bewegungsdaten => Vermeidung von Redundanzen und Fehlern

Eckdaten:

Kunde: Dienstleister im Bereich Investment- & Asset-Management
Systemgröße: ca. 200 User
Gesamtaufwand: 300 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Strukturerweiterung der Tabellen um das Feld „Sachkonto“
  • Fortschreibungslogik für das Feld „Sachkonto“ über User-Exits
  • Aktivierung der Liquiditätsvorschau im Liquidity Planer mit Sachkonto

Kundennutzen:

  • Korrektur der Auswertungen in Liquiditätsplanung/-management
  • Erweiterung der Analyse-Möglichkeiten

Eckdaten:

Kunde: Kuratorium
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 7 Personentage

Aufgabenstellung:

IST-Analyse und geeignete Lösungskonzepte für:

  • Stammdaten
  • Prozesse
  • Reporting

Kundennutzen:

  • höhere Integrität der Anlagenbuchhaltung
  • Testat-Sicherheit
  • Erhöhung der Usability
  • S/4HANA-Readiness

Eckdaten:

Kunde: International agierender deutscher Lebensmittelhersteller
Systemgröße: 200 User
Gesamtaufwand: 5 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Abstimmung Scope-Definition
  • Customizing
  • Programmierung
  • Funktionstest
  • Regressionstest
  • Dokumentation

Kundennutzen:

Automatisierung des Melde-Prozesses in Richtung Konzernmutter

Eckdaten:

Kunde: NEW AG
Systemgröße: ca. 350 User
Gesamtaufwand: 8 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Verantwortlichkeiten abbilden (inkl. Maßnahmen-Tracking)
  • Ersetzen statistischer PSP-Elemente
  • Kosten-Reporting im (SAP) Standard
  • Bewertung Alternativ-Konzept vs. Status Quo und ggf. Übergangsszenario

Kundennutzen:

  •  Optimierung der Kontierungselemente und Hierarchien inkl. inhaltliche Auflösung der aktuellen Problemfälle im Rahmen der Bestandsaufnahme sowie Definition der erforderlichen SAP-Strukturen
  • Abbildung aller relevanten KPIs auf Basis der verfügbaren Informationsquellen (PM, FI/CO) in einem gesamtheitlichen Reporting
  • Realisierung der erforderlichen Plan-Ist-Vergleiche für die Instandhaltungskategorien in der Kostenrechnung im Standard-Reporting

Eckdaten:

Kunde: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 25 Personentage

Aufgabenstellung:

Umstellung von über 40 Gesellschaften weltweit nach SAP S/4HANA als Greenfield Approach inkl. Optimierung der Prozesse im Rechnungswesen.

Kundennutzen:

  • IST-Analyse
  • Konzept-Erstellung
  • Testcase-Design
  • Dokumentation & Mitarbeiterschulung
  • Go-live Support

Eckdaten:

Kunde: International anerkannter Engineering-Partner der Automobil- und Motorenindustrie
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 245 Personentage

Aufgabenstellung:

Vorstellung geeigneter Apps des jüngsten Fiori-Releases mit Fokus auf analytische Apps für die Buchhaltung.

Kundennutzen:

  • Klarheit über die Leistungsfähigkeit und Eignung der vorgestellten Apps
  • Entscheidungsgrundlage für den Einsatz ausgewählter Apps
  • gezielte Vorbereitung System + Prozesse

Eckdaten:

Kunde: International führender Dienstleister für Recycling, Wasserwirtschaft sowie kommunale u. industrielle Services
Systemgröße: k. A.
Gesamtaufwand: 4 Personentage

Aufgabenstellung:

Automatisierung der Bankkommunikation und des Zahlungsverkehrs in einem S/4HANA-System

Kundennutzen:

  • Automatisierung des Imports elektronischer Kontoauszüge
  • Automatisierung des Zahlungsverkehrs in einer Mehr-Systemlandschaft (S/4HANA, SAP ERP, Non-SAP-System)
  • Integrierte Bankkommunikation (SAP-MBC)
  • Hoher Integrationsgrad aller Prozesse durch die Nutzung der SAP-Lösungen BCM, APM und MBC (keine Systembrüche)
  • Einheitliches SAP Fiori Frontend für Endanwender

Eckdaten:

Kunde: International anerkannter Engineering-Partner der Automobil- und Motorenindustrie
Systemgröße: 700 User
Gesamtaufwand: 300 Personentage

Aufgabenstellung:

Implementierung S/4HANA Cash Management für die deutschen Gesellschaften zum Aufbau

  • der Liquiditätsvorschau
  • des Tagesfinanzstatus und der Cash Disposition
  • Bankkommunikation (MBC)
  • Verwaltung und Freigabe von Zahlungsdateien (APM, BCM)

Kundennutzen:

  • Absicherung der Zahlungsprozesse
  • Vermeidung von Medienbrüchen
  • höhere Transparenz im Liquiditätsmanagement

Eckdaten:

Kunde: International anerkannter Engineering-Partner der Automobil- und Motorenindustrie
Systemgröße: 700 User
Gesamtaufwand: 234 Personentage

Aufgabenstellung:

Optimierung der SAP-CO Landschaft als Grundlage für das Management-Reporting am Standort Mexiko mit Prototyp-Charakter.

Kundennutzen:

  • Sicherstellung der korrekten Bewertung des Umlaufvermögens durch die Material-Kalkulation
  • Einführung SAP DB-Rechnung in der kalkulatorischen COPA
  • vollständige Umsetzung DB-Planung in SAP
  • umfangreicher Wissensaufbau über integrative Werteflüsse und SAP-spezifische Expertise am Standort Mexiko

Eckdaten:

Kunde: JOYSONQUIN Automotive Systems
Systemgröße: 250-500 User
Gesamtaufwand: 90 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Optimierte SAP-CO Landschaft schafft Weitsicht“

Aufgabenstellung:

S/4HANA-Migration mit Augenmerk auf:

  • Überprüfen der kundeneigenen Programme auf zukünftige Relevanz bzw. Rückkehr-Optionen zum Standard
  • Archivieren von Altdaten
  • Bereinigen des Customizings
  • Anpassen der Funktionen und Prozesse an die neuen SAP-Vorgaben
  • Nutzen Fiori-Apps und Reporting

Kundennutzen:

  • S/4HANA-Migration trotz Corona-Krise in 18 Monaten erfolgreich durchgeführt
  • Zeit- und Budgetvorgaben eingehalten
  • Datenbasis dank intensiver Aufräumarbeiten und Archivierung bereinigt
  • ungenutzte Programme und nicht mehr aktuelles Customizing beseitigt
  • neue SAP-Funktionalitäten und Reporting-Tools umgesetzt
  • Migration durch Prüfungsgesellschaft vollständig anerkannt und abgenommen

Eckdaten:

Kunde: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 62 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Mit S/4HANA prickelnd frisch in die Zukunft“

Aufgabenstellung:

  • Implementierung der Innovationen aus dem SAP EHP 8 zur Entlastung der Mitarbeiter
  • weitgehende Rückkehr zu SAP Standard-Lösungen
  • Mitarbeiter, Prozesse und Technik zu einer kraftvollen Einheit verbinden

Kundennutzen:

  • Knowhow-Transfer zu den SAP-Innovationen aus den EhPs und Neuerungen mit S/4HANA
  • Erkennen von Optimierungspotenzialen
  • Einführung von sinnvollen neuen Funktionalitäten zur Prozess-Verbesserung
  • Entlastung der Mitarbeiter
  • Steigerung der Arbeitsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit

Eckdaten:

Kunde: DuMont Finanz Services GmbH
Gesamtaufwand: 47 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Verbesserte Finanz-Prozesse entlasten Mitarbeiter“

Aufgabenstellung:

  • Aufbau eines HANA-Prototypen mit Retail- und Rechnungswesen-Prozessen
  • Schwerpunkte: Parallele Rechnungslegung, Profitcenter-Rechnung, Kostenstellenrechnung, Ergebnisrechnung
  • Aufbau Reporting-Strukturen und Validierung von Geschäftsvorfällen

Kundennutzen:

  • Bebauungsplan zur Vereinfachung der Systemlandschaft
  • Aufbau SAP HANA Know-how im Projekt-Team des Kunden
  • Validierung wichtiger Geschäftsprozesse im SAP-Standard
  • Absicherung des Realisierungsprojektes
  • Entscheidungsgrundlage für nächste Schritte, go/no-go

Eckdaten:

Kunde: Warenhauskonzern
Systemgröße: 3.000 User
Gesamtaufwand: 60 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Vorstellung S/4HANA Finance
  • Evaluierung der Migrationsszenarien (Greenfield, Brownfield, Central Finance)
  • Review der Unternehmensprozesse (Pain Points)
  • Harmonisierung der SAP Org.-Struktur
  • Schnittstellenszenario Central Finance

Kundennutzen:

  • Aufbau SAP HANA Know-how im Projekt-Team des Kunden
  • grober Zeitplan und Aufwandsschätzung für die Migration
  • General-Bebauungsplan für ein Central Finance Szenario
  • Entscheidungsgrundlage für nächste Schritte, go/no-go

Eckdaten:

Kunde: Einzelhandelskette
Systemgröße: 500 User
Gesamtaufwand: 2 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Cash Management
  • elektronische Rechnungsaustausch-Formate (SAF-T, Faktura PA etc.)
  • Integration Logistik

Kundennutzen:

  • Bereitstellung bedarfsgerechte Expertise
  • Schonung interner Ressourcen
  • beschleunigter Know-how Aufbau

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Anbieter von Textil-Management
Systemgröße: ca. 2.000 User
Gesamtaufwand: 350 Personentage

Aufgabenstellung:

Aufbau eines Analyse- und Planungssytems für das Liquiditätsmanagement

Kundennutzen:

  • Täglich aktueller Tagesfinanzstatus nach Banken/Bankkonten
  • Hohe Transparenz bezüglich der Ursachen von Ist-Cashflows über ein direktes Liquiditätsmanagement
  • Zuverlässige Prognose über die zukünftige Liquiditätsentwicklung
  • Teil-Automatisierung der Liquiditätsplanung
  • Plandaten-Integration mit der Kostenstellenplanung

Eckdaten:

Kunde: Stadtwerke-Holding mit 50 Tochtergesellschaften
Systemgröße: 600 User
Gesamtaufwand: 200 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Aufbau einer neuen Struktur samt system-technischer Umsetzung zur Zusammenführung von Klinik-Gruppen
  • Optimierung sämtlicher Rechnungswesen-Prozesse und Aufbau eines neuen Reportings mit voll integrierter Segment-Rechnung
  • Etablierung der parallelen Rechnungslegung für drei zu berücksichtigende Vorschriften
  • Design eines Templates für die Einbindung weiterer Kliniken (post merger integration)

Kundennutzen:

  • performante Systemlandschaft
  • testatfähige, harmonisierte und transparente Prozesse sparen Zeit und reduzieren Abstimmungsaufwände
  • hohe Flexibilität bei der Abbildung von Segment-Bilanzen und Konsolidierungsdaten durch Einführung des Neuen Hauptbuchs und Aufbau eines effizienten einheitlichen Reporting-Standards
  • Migration in Rekordzeit von nur 10 Monaten
  • offener Zugang für den variablen Anschluss weiterer Kliniken und Heime durch Konzipierung und Umsetzung dynamischer Schnittstellen

Eckdaten:

Kunde: MEDIAN Kliniken GmbH
Systemgröße: 2.400 User
Gesamtaufwand: 1.265 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Neues-SAP-System-in-nur-10-Monaten“

Aufgabenstellung:

Verständliche Darstellung der Veränderungen und des Nutzens für das Rechnungswesen durch SAP HANA

Kundennutzen:

  • erster Einblick in die Chancen und Risiken von SAP HANA
  • Abschätzung des Veränderungspotenzials im Rechnungswesen

Eckdaten:

Kunde: Dienstleistungsunternehmen

Aufgabenstellung:

  • Konzeption, Management-Beratung und Begleitung der Umsetzung beim Aufbau und der Implementierung der flexiblen Plankostenrechnung
  • Ziel: Vergleichbarkeit mehrerer Werke im Bereich der Erzeugniskalkulation

Kundennutzen:

  • strukturierte Controlling-Werkzeuge stehen zur Verfügung
  • handelsrechtlich konforme und nachvollziehbare Bewertungsrichtlinien des Umlaufvermögens
  • für einzelne Unternehmenseinheiten gibt es Benchmarks zum Vergleich

Eckdaten:

Kunde: ESE World B. V.
Systemgröße: 500 User
Gesamtaufwand: 250 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Konzeption und Realisierung bei einem Beteiligungsunternehmen mit weiteren Tochterunternehmen unter Vorgabe konzernweiter Strukturen
  • Dokumentation, Schulung, Support

Kundennutzen:

  • Kostenreduktion durch einheitliche Strukturen und Prozesse
  • Transparenz und Sicherheit

Eckdaten:

Kunde: Entsorgungsunternehmen
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 80 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Abbildung differenzierter Bewertungs- und Rechnungslegungsvorschriften in SAP
  • Konzeption und Realisierung

Kundennutzen:

  • Aufbau der steuerlichen Rechnungslegungsvorschrift in SAP
  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
  • Vorbereitung für die Erstellung einer E-Bilanz

Eckdaten:

Kunde: Deutsche Messe AG
Systemgröße: 400 User
Gesamtaufwand: 12 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeption und Realisierung eines Redesigns der Rechnungswesen-Prozesse

Kundennutzen:

  • Realisierung von Einsparungspotenzialen in der gesamten Rechnungswesen-Prozesskette
  • Sicherstellung der Testatfähigkeit

Eckdaten:

Kunde: Maschinenbau-Unternehmen
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 20 Personentage

Aufgabenstellung:

Management-Beratung und Konzeption für die Optimierung unter Berücksichtigung eines einheitlichen Berichtswesens und der SAP-Integration durch Abbau von Schnittstellen

Kundennutzen:

  • einheitliche, abstimmbare Werteflüsse
  • höhere Aktzeptanz und Kostensenkung im Reporting
  • effektive Abschlussprozesse und höhere Qualität

Eckdaten:

Kunde: Berufsverband (Ingenieure)
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 40 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Aufbau einer Kostenträgerrechnung und -planung
  • Optimierung des Berichtswesens

Kundennutzen:

  • effizientes, abstimmbares Berichtssystem
  • mehr Sicherheit im Reporting
  • schnellere und validere Entscheidungen

Eckdaten:

Kunde: Berufsverband (Ingenieure)
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 35 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeption und Realisierung des Roll-out für 4 Tochtergesellschaften

Kundennutzen:

  • homogene SAP Systemlandschaft
  • einheitliche Prozesse und klare Strukturen

Eckdaten:

Kunde: Universitätsklinikum
Systemgröße: 500 User
Gesamtaufwand: 65 Personentage

Aufgabenstellung:

Einführung einer parallelen Rechnungslegung nach IFRS mit der Kontenlösung

Kundennutzen:

  • Beschleunigung der monatlichen Meldung an die Konzernmutter
  • Reduzierung des Erstellungsaufwandes für die Überleitung HGB nach IFRS

Eckdaten:

Kunde: Industriekonzern (Metallverarbeitung)
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

IST-Analyse, Konzeption und Realisierung, Schulung

Kundennutzen:

  • Zeit- und Arbeitsersparnis in der Fachabteilung (schnellerer Ablauf bei Ausgleich der OPs)
  • effizienteres Forderungsmanagement

Eckdaten:

Kunde: Industrieunternehmen (Maschinen-/Anlagenbau)
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 12 Personentage

Aufgabenstellung:

Neueinführung eines Berechtigungskonzepts unter Berücksichtigung von Konzernvorgaben

Kundennutzen:

  • Revisionssicherheit
  • Reduzierung von Risiken aus unlimitieren SAP-Berechtigungen

Eckdaten:

Kunde: Industriekonzern (Chemie)
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 15 Personentage

Prozess-Beratung

Aufgabenstellung:

Aufbauend auf dem Vorprodukt übernimmt STELLWERK diese Aufgaben:

  • Erstellen Leistungsverzeichnisse
    • FI/CO
    • logistische Module
    • notwendige Anpassungen IS-U Netz zur Gewährleistung der kaufmännischen Funktionen
  • Beschreiben der Migration mit einem selektiven Ansatz

Kundennutzen:

Nutzung des langjährigen Know-hows und der Projektleitungskompetenz von STELLWERK

Eckdaten:

Kunde: Städtisches Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 500 User
Gesamtaufwand: 18 Personentage

Aufgabenstellung:

Einbindung eines STELLWERK-Beraters als Mitglied des Einkaufs

  • zur konzeptionellen und fachlichen Mitarbeit im Projekt
  • als Bindeglied zwischen der Materialwirtschaft und den weiteren involvierten Abteilungen

Kundennutzen:

  • Optimierung der Lösungen durch starke Verknüpfung der fachlichen und SAP-technischen Aspekte
  • Sicherstellung des reibungslosen Zusammenspiels aller Stakeholder

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 72 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Aufsetzen des neuen Prozesses
  • operatives Arbeiten im Prozess
  • Übergabe der Aktivitäten an den neuen Mitarbeiter

Kundennutzen:

Aufbau der neu geschaffenen Funktion/Position im Unternehmen

Eckdaten:

Kunde: Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 119 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Pflege ToDo-Listen inkl. Nachverfolgung
  • Projektmanagement Time/Budget
  • Jour fixe-Termine
  • Pflege/Kommunizieren Status
  • Risiko-/Problem-Analyse & -Mitigation

Kundennutzen:

Sicherstellung des ordnungsgemäßen Projektablaufs

Eckdaten:

Kunde: Europas führender Hersteller von Abfallbehältern
Systemgröße: ca. 200 User
Gesamtaufwand: 16 Personentage

Aufgabenstellung:

  • UFL CS-Aufträge: Automatisierung Wertefluss/Abrechnung
  • automatisierte Verbuchung von Konzern-Lastschriften per EDI
  • Workshop Kapitalflussrechnung
  • E-Mail-Versand aus Faktura

Kundennutzen:

  • extreme Zeitersparnis bei der bilanziellen Abbildung von unfertigen Leistungen
  • mehr Transparenz & Qualität durch die automatisierte
    Abbildung

Eckdaten:

Kunde: Versorgungsunternehmen
Systemgröße: ca. 300 User
Gesamtaufwand: 90 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Bottum-up Analyse aller wesentlichen Prozesse
  • Identifizieren von Verbesserungspotenzialen und Überführung in Handlungsfelder unter Kosten-Nutzen-Aspekten

Kundennutzen:

  • vereinfachte System-Architektur
  • Verbesserung der Systeme und Prozesse unter Berücksichtigung der Reporting-Strukturen bis in die Konsolidierungs-/CXO-Ebene
  • Überführung der Werteflüsse (Einzelposten) ohne Medienbrüche in die korrekten Berichtsstrukturen/Bilanzpositionen

Eckdaten:

Kunde: Europas führender Hersteller von Abfallbehältern
Systemgröße: ca. 200 User
Gesamtaufwand: 20 Personentage

Aufgabenstellung:

Analyse & Neugestaltung der Investment-Prozesse mit anschließender Umsetzung inkl. Test-Management

Kundennutzen:

  • Identifikation der Potenziale zur Verbesserung der Prozesse
  • klare Vorgaben für die Umsetzung durch Soll-Konzept
  • verlässliche Planung (Zeit & Ressourcen) des Umsetzungsprojekts
  • reibungslose Implementierung inkl. Dokumentation, Mitarbeiter-Schulungen, Tests, Hypercare
  • schnelle Prozesse und hoher Automatisierungsgrad
  • maximale Transparenz & Abstimmbarkeit im Investitionsmanagement

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 227 Personentage

Aufgabenstellung:

  • rückwirkende Integration von zwei neu erworbenen Gesellschaften in die bestehende IT-Landschaft
  • Etablierung zentraler, einheitlicher Strukturen und Prozesse im Rechnungswesen und in der Logistik

Kundennutzen:

  • testatfähige Übernahme aller Stamm- und Bewegungsdaten im Rechnungswesen und in der Logistik
  • Synergien durch zentrale, einheitliche Prozesse für alle Gesellschaften und Geschäftsbereiche
  • harmonisierte Erweiterung des Prozess-Portfolios
  • erfolgreiche Einführung der zentralen Lagerabwicklung

Eckdaten:

Kunde: Inter Werbung GmbH
Systemgröße: 50 User
Gesamtaufwand: 60 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Etablierung und Umsetzung der organisatorischen Neuausrichtung der Deutschen Messe
  • Redesign der betriebswirtschaftlichen Prozesse, Strukturen und Systeme & operative Umsetzung

Kundennutzen:

  • Voraussetzungen für die organisatorische Neuausrichtung wurden geschaffen
  • verschlankte, vereinfachte und teilweise automatisierte Prozesse
  • beschleunigte Prozesse erhöhen die Reaktionsgeschwindigkeit und machen Veranstaltungen (Messen) agiler
  • erhöhte Transparenz
  • erweiterte und neue Steuerungsmöglichkeiten
  • Realisierung von Einsparungspotentialen

Eckdaten:

Kunde: Deutsche Messe AG
Systemgröße: 400 User
Gesamtaufwand: 900 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Etablierung einer komplett neuen Organisation“

Aufgabenstellung:

Konzept und Realisierung einer integrierten Lösung mit Management-Reporting

Kundennutzen:

  • automatisierter Bankstatus im Ist und Plan
  • automatisierte Kategorisierung von Ist-Cashflows im Sinne einer direkten Cashflow-Rechnung
  • zuverlässige Liquiditätsprognose durch Integration lokaler und zentraler Plandaten
  • automatisierter Abgleich von Plan- und Ist-Zahlen
  • Berücksichtigung von Saison-Geschäft

Eckdaten:

Kunde: Online-Versandhändler
Systemgröße: 2000 User
Gesamtaufwand: 500 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeption und Realisierung der neuen Firmenstruktur in SAP inkl. Definition des Übergangsszenarios und der operativen Daten-Übernahme

Kundennutzen:

  • schnelle Umsetzung in die neue System-Landschaft
  • hohe Akzeptanz in den Fachabteilungen
  • wenig Friktionsverluste im Übergang
  • einheitliche und revisionssichere Prozesse

Eckdaten:

Kunde: Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH + Co. KG
Systemgröße: 100 User
Gesamtaufwand: 85 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Zukunftsorientiert in eine neue Firmenstruktur“

Aufgabenstellung:

  • Management-Beratung und Konzeption für stringente und effiziente Rechnungswesen-Prozesse im SAP ERP-System, um die Reporting- und Rechnungslegungsvorschriften eines Energieversorgers optimal abzubilden
  • Betriebswirtschaftliches Konzept, Umsetzungsbetreuung und Mitarbeiter-Coaching

Kundennutzen:

  • kürzere und transparentere Prozesse sorgen für nachhaltig verbesserte interne Abläufe in der Verwaltung
  • Rückführung von Eigenentwicklungen auf den Standard erleichtern die kontinuierliche Wartung des Systems
  • Einführung des Neuen Hauptbuchs (SAP New GL) und Aufbau eines effizienten Reportings ermöglichen die parallele Abbildung von vier Rechnungslegungsvorschriften inkl. Belegsplitt für die Spartenbilanzen
  • Go-live des komplett neu aufgesetzten SAP-Systems in nur einem Jahr

Eckdaten:

Kunde: NEW AG
Systemgröße: ca. 350 User
Gesamtaufwand: 300 Personentage

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:

Success-Story „Schlanke Prozesse in SAP ERP“

Aufgabenstellung:

  • Management-Beratung und Konzepterstellung zur Zusammenführung mehrerer rechtlich selbständiger Gesellschaften auf einem SAP-System zur Generierung von Synergiepotenzialen
  • betriebswirtschaftliche Einbettung von logistischen Prozessen (Fakturierung von Dienstleistungen) in das SAP Rechnungswesen unter Berücksichtigung von Konzernrichtlinien

Kundennutzen:

  • BNA-Konformität
  • klare Rechnungswesen-Strukturen und -Prozesse über die gesamte Wertschöpfungskette
  • Kostenreduktion durch schnelle Bearbeitungszeiten in den Fachabteilungen
  • hohe Usability

Eckdaten:

Kunde: Energieversorger
Systemgröße: 250 User
Gesamtaufwand: 300 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Überführung von mehr als 20 Buchungskreisen in einen Buchungskreis unter Beibehaltung der dezentralen Struktur und Prozesse
  • Aufbau einer vollständig neuen Intercompany-Abwicklung für interne Dienstleistungen
  • maximale Integration des Rechnungswesens mit der Logistik unter Wahrung der kundenindividuell entwickelten Abläufe im Vertrieb

Kundennutzen:

Vorbereitung einer zentralisierten gesellschaftsrechtlichen Struktur für die deutschen Standorte:

  • Synergien durch einheitliche, zentrale Geschäftsprozesse
  • schnellere Periodenabschlüsse (Fast Close)
  • Wegfall von Einzelabschlüssen
  • vereinfachte Konsolidierung

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Anbieter von Textil-Management
Systemgröße: ca. 2.000 User
Gesamtaufwand: 1.200 Personentage

Aufgabenstellung:

Optimierung und Beschleunigung der Abschluss-Prozesse im Rechnungswesen

Kundennutzen:

  • schnelle, abstimmbare Perioden-Abschlüsse im internationalen Konzernumfeld
  • hohe Akzeptanz im Management und in den Fachabteilungen
  • Einsparung von bis zu 15 Kalendertagen bis zum Ende der Reporting-Prozesskette

Eckdaten:

Kunde: Industriekonzern (Medizintechnik)
Systemgröße: 500 User
Gesamtaufwand: 120 Personentage

Management-Beratung

Aufgabenstellung:

  • Klärung der Auftraggeber-Auftragnehmer-Beziehungen zwischen den Konzerntöchtern im Bereich P2P
  • Definition klarer Verantwortlichkeiten und Abläufe von der Bestellanforderung bis zum Ausgleich der Verbindlichkeiten
  • Ergebnispräsentation auf Vorstandsebene

Kundennutzen:

  • reibungslose Abstimmung durch Beteiligung aller Stakeholder im Konzern
  • verabschiedungsreife Ziellösung
  • Planungssicherheit für das Umsetzungsprojekt

Eckdaten:

Kunde: Energieversorgungskonzern in NRW
Systemgröße: ca. 1.000 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Workshop-Reihe als Brainstorming-Sessions mit den Projekt-Stakeholdern aus den Bereichen
    • Instandhaltung
    • SCM
    • Prozess-/Verfahrenstechnik
    • Vertrieb
    • Einkauf
    • GF-Sekretariat/-Assistenz
    • Controlling/IT (unterstützend)
  • Erstellung Feinkonzept für das Konzern-Reporting:
    • Design
    • Inhalte/KPIs
    • Periodizität
    • Reporting-Objekte
    • Drilldown-Pfade und -Logik

Kundennutzen:

Hohe Akzeptanz durch leicht nutzbares und individuell ausgeprägtes Reporting der kaufmännischen Bereiche

Eckdaten:

Kunde: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
Systemgröße: ca. 250 User
Gesamtaufwand: 15 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeption einer Lösung zur Ermittlung der relevanten Steuerkennzeichen in Abhängigkeit der jeweiligen Geschäftsvorfälle

Kundennutzen:

Testatfähige und gesetzeskonforme Steuerfindung und -verbuchung von logistischen Wertefluss-Ketten

Eckdaten:

Kunde: Europas führendes Unternehmen für Behältersysteme zur temporären Lagerung von Abfall- und Wertstoffen
Systemgröße: ca. 200 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

*Finance in Transformation

Aufgabenstellung:

Verbesserungen des internen Rechnungswesens:
Entwicklung und Umsetzung eines international einheitlichen Reportings als Analyse-Werkzeug und Erklärungskomponente

Kundennutzen:

International verfügbares, homogenes Controlling-Konstrukt mit einem pragmatischen – aber aussagefähigen – Umsetzungsansatz

Eckdaten:

Kunde: International agierender Anbieter von Aromen für die Lebensmittel- und Getränke-Industrie
Systemgröße: 200 User
Gesamtaufwand: 162 Personentage

Aufgabenstellung:

Validierung der Konzeptpapiere und der Handlungsempfehlungen des involvierten Beratungshauses

Kundennutzen:

Qualität vorgelagerter Entscheidungen, der Roadmap und der Ressourcen-Planung für das S/4HANA-Projekt wurden sichergestellt

Eckdaten:

Kunde: Energieversorgungskonzern in NRW
Systemgröße: ca. 1.000 User
Gesamtaufwand: 47 Personentage

Aufgabenstellung:

Workshops zur

  • Kalibrierung und Ausprägung des betriebswirtschaftlichen Zielbildes fürs Controlling
  • S/4HANA-Readiness inkl. Vorbereitung New GL

Kundennutzen:

  • Aufbau eines vollständig homogenen Rechnungswesens
  • betriebswirtschaftlich sinnvolle Steuerung des Unternehmens

Eckdaten:

Kunde: International agierender Anbieter von Aromen für die Lebensmittel- und Getränke-Industrie
Systemgröße: 200 User
Gesamtaufwand: 6 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzeption eines pragmatischen, programm- und systemübergreifenden Prozesses für Investionen von der strategischen Planung bis zur operativen Ausführung und Abrechnung

Kundennutzen:

  • Abgestimmte optimale Ausprägung von vier Systemen im Bereich des Investitionsprozesses
  • Zeitersparnis in den Investitionsprojekten
  • maximale Transparenz
  • sauberes Reporting

Eckdaten:

Kunde: Global agierendes Biotechnologie- und Biomedizin-Unternehmen
Systemgröße: < 500 User
Gesamtaufwand: 25 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Prüfung der technischen und prozessualen Voraussetzungen für die geplante S/4HANA-Migration
  • Aufzeigen der S/4HANA-Änderungen und Optimierungspotenziale auf der Zeitachse
  • Erstellung eines groben Zeitplans sowie einer ersten Budget-Indikation für das Gesamtprojekt
  • Definieren der einzelnen Aufgabenpakete für die Umsetzungsphase in logischer Reihenfolge

Kundennutzen:

  • Klarheit beim S/4HANA-Scope und der funktionalen Ausprägung
  • Roadmap für das Gesamtprojekt
  • Planung und Sicherstellung der notwendigen Projekt-Ressourcen

Eckdaten:

Kunde: International führender Anbieter von Software für das Gesundheitswesen
Systemgröße: > 500 User
Gesamtaufwand: 7 Personentage

Aufgabenstellung:

Projekt-Begleitung als Coach und Ideengeber

Kundennutzen:

  • Klarheit beim S/4HANA-Scope und der funktionalen Ausprägung
  • Roadmap für das Gesamtprojekt
  • Planung und Sicherstellung der notwendigen Projekt-Ressourcen
  • Entlastung bei Projektleitungsfunktionen

Eckdaten:

Kunde: Versorgungswerk für Ärzte
Systemgröße: 200 User
Gesamtaufwand: 10 Personentage

Aufgabenstellung:

System- und Prozess-Analysen => Erstellung einer Roadmap

Kundennutzen:

  • Klarheit beim S/4HANA-Scope und der funktionalen Ausprägung
  • Roadmap für das Gesamtprojekt
  • Planung und Sicherstellung der notwendigen Projekt-Ressourcen

Eckdaten:

Kunde: Internationaler Hersteller von Schaum- und Perlwein
Systemgröße: < 100 User
Gesamtaufwand: 26 Personentage

Aufgabenstellung:

Verkauf von 24,9 % der Gesellschaftsanteile einer GmbH:

  • Organisation des Bieterwettbewerbs
  • Verhandlungsführung für den Verkäufer
  • Aufbau eines Bewertungsmodells und Entscheidungsvorbereitung für die Aufsichtsgremien des Eigentümers
  • begleitende Öffentlichkeitsarbeit

Transaktionsvolumen: ca. 50 Mio. €

Kundennutzen:

  • Maximierung des Verkaufserlöses
  • einstimmige Beschlussfassung im Aufsichtsrat und in der Gesellschafterversammlung
  • rechtssichere Durchführung der Transaktion

Eckdaten:

Kunde: Energieversorger
Gesamtaufwand: 100 Personentage

Aufgabenstellung:

Verkauf von 49,9 % der Gesellschaftsanteile einer GmbH:

  • Organisation des Bieterwettbewerbs
  • Verhandlungsführung für den Verkäufer
  • Aufbau eines Bewertungsmodells und Entscheidungsvorbereitung für die Aufsichtsgremien des Eigentümers
  • begleitende Öffentlichkeitsarbeit
  • Konzeption für die Post-Merger-Integration

Transaktionsvolumen: ca. 80 Mio. €

Kundennutzen:

  • Maximierung des Verkaufserlöses
  • einstimmige Beschlussfassung im Aufsichtsrat und in der Gesellschafterversammlung
  • erfolgreiche Integration in die Wertschöpfungskette des strategischen Partners
  • rechtssichere Durchführung der Transaktion

Eckdaten:

Kunde: Energieversorger
Gesamtaufwand: 130 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Moderation einer paritätischen Kooperation zwischen zwei Stadtwerken
  • Konzeption des Kooperationsmodells
  • Entscheidungsvorbereitung in Unternehmensleitungen und Aufsichtsgremien

Kundennutzen:

  • optimales Kooperationsmodell identifiziert und ausgearbeitet
  • Interessen der Share- und Stakeholder gewahrt
  • Einhaltung der rechtlichen Anforderungen sichergestellt
  • einheitliches Unternehmensführungsmodell für eine stringente spartenübergreifende Zielorganisation konzipiert
  • maximale Synergien in struktureller, personeller und systemtechnischer Hinsicht aufgezeigt

Eckdaten:

Kunde: Stadtwerke (ca. 500 Mitarbeiter)

Aufgabenstellung:

  • Durchführung einer gemeinsamen Klausurtagung der Unternehmensleitung und der Aufsichtsgremien zur Entscheidungsvorbereitung
  • Einstieg in die neuen Geschäftsfelder Energiedienstleistung und Glasfaser
  • Follow-up nach einem Jahr

Kundennutzen:

  • Nachhaltigkeit der strategischen Entscheidungen durch Marktanalyse und Aufbau von Business Cases gewährleistet
  • Konzept und Ablaufplanung der Klausurtagung
  • breite Zustimmung und einstimmige Beschlussfassung im nachfolgenden Aufsichtsratstermin

Eckdaten:

Kunde: Dienstleistungsunternehmen (ca. 500 Mitarbeiter)
Gesamtaufwand: 30 Personentage

Aufgabenstellung:

Konzept zum Einstieg in den Markt von Strom- und Wärme-Dienstleistungen:

  • Marktanalyse mit Marktpotenzial-Bewertung sowie SWOT-Analyse
  • Formulierung der Strategieoptionen und Entscheidungsvorbereitung
  • Erarbeitung von Business Cases

Kundennutzen:

  • erfolgreicher Einstieg in den Vertrieb von Energiedienstleistungen: positives operatives Ergebnis des Geschäftsbereichs vom ersten Tag an
  • strategisches Ziel erreicht: Über-Kompensation des Ergebnisverlustes aus dem Strom- & Gas-Liefergeschäft
  • Beteiligung an einem PV-Projektierer und Übernahme der Gesellschaftsanteile eines Heizungsinstallateurs erweitern die Wertschöpfungskette
  • Definition von Energieliefer-Contracting-Modellen im Wärmemarkt zur Kundenbindung
  • Konzept eines für den Endkunden wirtschaftlichen Angebots zur Eigenverbrauchsoptimierung im Zusammenspiel von PV, Batterie und Reststromlieferung zur Kundenbindung

Eckdaten:

Kunde: Energieversorger
Gesamtaufwand: 80 Personentage

Aufgabenstellung:

  • Entwicklung eines neuen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Steuerungskonzepts zur optimalen Unterstützung der zuvor definierten strategischen Neuausrichtung auf der Basis einer Profit-Center-Organisation
  • Abstimmung der Projektergebnisse mit Vorstand, Bereichsleiter Finanzen, Controlling, Buchhaltung, Informatik sowie mit den Bereichs- und Abteilungsleitern der Zentral- und der Vertriebsbereiche in diversen Workshops

Kundennutzen:

  • Akzeptanz der Stellschrauben für einen systematischen Kostensenkungs- und Erlössteigerungspfad – von der Budget- zur Ergebnissteuerung
  • Beseitigung von prozessualen und strukturellen Ineffizienzen sowie radikale Reduzierung der systemtechnischen Ausdifferenzierung
  • organisatorische und systemtechnische Abbildung von marktähnlichen Mechanismen für die Leistungsabnahme und Kalkulation sowie die Verhandlung eines Leistungspreises
  • Aktivierung der organisatorischen und personellen Ressourcen und intensiver Know-how Transfer

Eckdaten:

Kunde: Dienstleistungsunternehmen (ca. 800 Mitarbeiter)
Gesamtaufwand: 60 Personentage